Unterstütze Kommunikation (kurz UK genannt)


In all den Jahren merkten wir immer wieder, das nach einer Versorgung mit einem geeigneten UK Hilfsmittel, oft nichts mehr passiert. Mit viel Glück wird die Versorgung angenommen aber immer fehlt die Alltagsbegleitung. Wir wissen das viele Familien sich das wünschen, denn sie haben in der Regel keinerlei Erfahrungen damit. 

Wir selbst, haben das als sehr schwierig erlebt, niemand der da wirklich Ideen hatte, niemand mit Tips. So mussten wir uns über viele Jahre erarbeiten welche Software passt, wie sie funktioniert und was man damit so alles machen kann.

Genau das Wissen geben wir weiter.

 

So entsteht ein großes Portofolio an Idee für Seiten, Ideen für Kalender, Ich Büchern usw. . Es ist toll voneinander zu lernen .


Software,Kompad mit Halterung, Büro


Tobiidynavox Augensteuerung,Lautsprecher, Software Snap and Core First mit Metacom Symbolen IPad basiertes Gerät

Was ist UK ?


Autisten können die Signale ihres Umfeldes oft nicht richtig deuten. Es geht also darum zu verstehen, was der andere sagt und meint völlig unabhängig ob ein Mensch verbale Sprache besitzt oder nicht!

 

Denn es gibt Lautsprache und einen Bereich ohne Lautsprache. Wir Alle nutzen ihn jeden Tag.

Autistische Menschen haben damit große Probleme. Gestik, Mimik, Handzeichen und Körpersprache werden schwer verstanden. Hat ein Mensch hier Einschränkungen sollte UK im Leben eine wichtige Rolle spielen!

Einige autistische Menschen können zu Hause, im sicheren Umfeld sprechen. Draußen aber,  schaffen sie das nicht, oder zeitweise nicht. Es wäre wunderbar, wenn sie alle eine Form der Kommunikation finden würden.
Manchmal helfen Karten wo drauf steht was man möchte, andere nutzen einen Talker, im Grunde können genauso vielfältige Möglichkeiten genutzt werden. Das soll aber nur ein Beispiel sein. 

 Deswegen sagen wir auch ganz klar:“ UK auch für sprechende Autisten“ denn UK heißt nicht nur Piktogramme!


Generelles zur UK


Jeder Mensch hat das Recht auf Selbstbestimmung und Partizipation.

UK geht davon aus, das jeder Mensch ein Bedürfnis nach Kontakt und Kommunikation hat. Ausgehend von den aktuellen Kompetenzen entwickelt UK individuelle Maßnahmen für eine bessere Mitbestimmung und Verständigung.

Brauchen wir UK ?


Versteht ihr Kind bzw die autistische Person mehr als er/sie ausdrücken kann ?

Müssen Fragen gesellt werden um zu verstehen?

Wie sehr ist die Handlungsplanung beeinträchtigt?

Verstehen sie die Bedürfnisse oft falsch?

Braucht es vereinfachte Kommunikation, Arbeitsblätter, so genannte Übersetzung ec.?

Falls ja wie geht es weiter ?


Wie kann ich herausfinden ob ein Bedarf besteht?

 

Wie stellt man einen Antrag auf UK-Versorgung und woher weißt ich was zum Kind passt ?

 

Software, Taster, Kommunikationsbücher, Augensteuerung - was ist für welche Person geeignet?

 

UK, FC wo sind die Unterschiede?

 

Sprachbasierte, visualisierte UK oder von allem etwas? 

 

Gerade im Autismus Bereich gibt es vielfältige Dinge zu beachten, wir haben unsere Erfahrungen gesammelt und geben diese gerne weiter. Manchmal ist eine Person ganz ohne Lautsprache, manchmal kann die Person in bestimmten Situationen keine Lautsprache abrufen. Wieder andere fassen nichts an oder können nur gestützt kommunizieren.

Was dann genau passend ist wird individuell bestimmt!

 



Gemeinsam mit TobiiDynavox und Rehavista für mehr Kommunikationsmöglichkeiten Im Autismus Spektrum!


Ein großer Dank geht an den Unterstützer TobiiDynavox! Ohne ihre Hilfe könnten wir nicht so vielen Mitgliedern  in Sachen UK weiter helfen ! 
Ganz besonderen Dank an Herrn Tobias Bührs.

Gemeinsam für mehr UK im Autismus Spektrum! 



Wir freuen uns sehr das auch Rehavista uns unterstützt! 
Ein ganz besonderer Dank geht an Herrn Dennis Kern seinem Einsatz und dem besonderen Augenmerk auf das Autismus Spektrum.