Als Verein wollen wir die gesellschaftliche Akzeptanz von autistischen Menschen erhöhen und ihre Gleichstellung in der Gesellschaft fördern.

 Wir bieten vor allem Akzeptanz und Verständnis an. In unserem Verein arbeiten und begegnen sich Menschen aus dem Autismus-Spektrum. Autistische Menschen können nicht immer im vollen Umfang am gesellschaftlichen Leben teilhaben - dies gilt es zu ändern.

 

Unser Team besteht ausschließlich aus Menschen die selbst autistisch sind und oder seit Jahren mit autistischen Menschen Zusammenleben !

 


 UNSER TEAM BESTEHT AUSSCHLIESSLICH AUS MENSCHEN DIE SELBST AUTISTISCH SIND UND ODER SEIT JAHREN MIT AUTISTISCHEN MENSCHEN ZUSAMMENLEBEN.

 

Inklusion ist unser oberstes Ziel.

Denn Inklusion macht sichtbar.

Und Sichtbarkeit bringt mehr Lebensqualität.

 

Nur wenn Menschen mit Autismus in allen Lebensbereichen sichtbar und integriert sind, wird das Wissen über sie größer und selbstverständlicher

 

 


Werk des Street-Art-Künstlers Mesiasoners - Es zeigt die Gebärde für "I love you"  (I L Y)  der American Sign Language, aber auch auf Deutsch kann man so seine Liebe als Gebärde ausdrücken.
Werk des Street-Art-Künstlers Mesiasoners - Es zeigt die Gebärde für "I love you" (I L Y) der American Sign Language, aber auch auf Deutsch kann man so seine Liebe als Gebärde ausdrücken.

Was uns wichtig ist

 

 Wenn Menschen mit Autismus auch in den alltäglichen Lebensbereichen sichtbar und integriert sind, wird das Wissen über sie größer und selbstverständlicher.

Aus diesem Grund sind wir für alle da, die sich bei Fragen in Sachen "Autismus" an uns wenden möchten: In der direkten Umgebung, in Baden Württemberg, in ganz Deutschland und darüber hinaus.

Heute gibt es vielfältige Möglichkeiten autistische Menschen in ihrem Umfeld zu begleiten. Die Zeiten, in denen man nur vor Ort helfen konnte, sind dank der Digitalisierung vorbei. In Gesprächen, "Runden Tischen", Hilfeplangesprächen, etc. können wir zugeschaltet werden. Wir gehen in die Familien, in die Schulen, in die Einrichtungen.

Unsere Angebote beinhalten beispielhaft folgende Hilfen:

bei Behördenangelegenheiten aller Art

in Krisensituationen mit Intensiv-Programmen

allgemeine Beratungen rund um den Autismus

in der "Unterstütztenden Kommunikation"

bei Diskriminierung und Themen zur Barrierefreiheit

für Autisten mit hohem Unterstützungsbedarf Fortbildungen - inhouse, online, vor Ort

Online-Gruppen zur Stärkung, zum Spaßhaben, Coaching Beratungen zu großen und kleinen Hilfsmitteln.


Wir wollen eine Plattform für diejenigen sein, die sich mit Autismus beschäftigen: die Autisten selbst, die Eltern und das Umfeld von Autisten, sowie die betreuenden Fachleute. Selbstverständlich auch mehrfachbehinderte, autistische Menschen, ebenso wie Menschen mit Migrationshintergrund. Wir setzen uns für ein vielfältiges, selbstbestimmtes Leben ein. Wir bieten Gruppen für Spezialinteressen und erschaffen ein Zentrum, in dem Autisten umfangreiche Hilfsangebote bekommen. Egal ob Arbeit, Teilhabe, Medizin oder Wohnen - autistisch zu leben, soll bedeuten gut zu leben.

Autistische Menschen haben von Geburt an besondere Bedürfnisse. Darauf ist das Umfeld normalerweise nicht vorbereitet.

Als Elternteil weiß man oft nicht genügend über Autismus und orientiert sich an Erziehungsmethoden, die man schon kennt, die dann aber überraschanderweise nicht greifen. Diese "etablierten" Lernbedingungen und

 

Erwartungshaltungen an die Kinder sind nicht förderlich für die Entwicklung ihrer Fähigkeiten.

Dadurch kommt es leicht zu Überforderung, Frust und Versagensängsten, sodass sich die gesamte Situation von Autisten und ihren Angehörigen sicherlich nicht verbessert, oder sogar spürbar leichter wird.

Die Folgen: Depressionen und psychische Auffälligkeiten wie Ängste, Zwänge, Mutismen, soziale Ängste und vieles mehr.

Wie kommt das bei uns an?

Es fehlt an Fachleuten, spezialisierten Beratungsstellen, Pflegediensten, Wohnprojekten, medizinischer Versorgung und vielem mehr.

Veraltete Ansichten werden fortgeführt, anstatt neuorientierten Ansätzen gegenüber offen zu sein.

Autisten werden nicht so wahrgenommen und angenommen, wie sie wirklich sind. Daraus folgt, oftmals ein Leben lang unter dem Zwang der Anpassung leiden zu müssen.

Die bisherigen Bestrebungen hin zur Inklusion sollten noch breiter gestreut werden. Jeder Autist sollte individuell betrachtet werden können.

Unter Berücksichtung der genannten Barrieren, sollte es mit neuen Ansätzen einfacher werden, am Leben teilnehmen zu können.

Gleichzeitig kann sich so das Maß an Diskriminierung vermindern, dem autistische Menschen ausgesetzt sind.. 


Wo Wir Uns verbunden fühlen!



 

Diversity ist bunt und vielfältig! 

Wir sind überzeugt , das Inklusion und Vielfalt nur möglich wird, wenn jeder einzelne sich seiner Vorurteile bewußt wird! 
Denn nur dann entwickeln wir uns vielfältig weiter! 
Wir kämpfen für ein lebendiges Miteinander !

 

WIR LEBEN VIELFALT SEIT DER ERSTEN MINUTE !

DDT20 #FlaggefürVielfalt #Vielfaltverbindet #GDD21,#flagfordiversity, #welovediversity #diversitymatters






Ein Verein ist immer nur so gut, wie seine Mitglieder. Ihr wollt dabei sein?

Dann meldet euch hier an:



Ihr wollt uns unterstützen oder spenden?
Dann könnt ihr euch hier über alle Möglichkeiten informieren: