Unser Team

Es gibt noch mehr Menschen die zu uns gehören, doch nicht alle wollen sichtbar sein, aus den verschiedensten Gründen. 


Konstanze Klüglich Gründerin


Erfahrungen zum Thema Autismus, habe ich überwiegend im Bereich Frühkindlicher Autismus in unterschiedlichsten Ausprägungen. Zu Beginn durch meine Kinder, später auch durch Beratungen. Schnell stellte ich fest, es fehlt an Beratungsstellen, inklusiven Projekten und ganz besonders Wohnprojekten, Arbeitsangeboten sowie medizinischer Versorgung.

Im Laufe der Zeit wurde immer klarer, dass es von Nöten ist, ein Zentrum für Autisten mit all diesen Angeboten zu schaffen wo man einfach sein kann, wo man weiß alles ist an seinem Ort und bleibt auch so. Das gibt Sicherheit die so wichtig ist um überhaupt anzukommen, sich zu öffnen.
Beruflich war ich früher als medizinische Fachkosmetikerin mit diversen Fortbildungen wie (Aromatherapie, Yoga, Haartherapeut, Antroph. Behandlungen ec.) tätig.

Das Gründen des Vereins, kam nach langen Vorbereitungen im Jahr 2019 und seit diesem Tag gebe ich alles und die Welt etwas Autisten freundlicher zu machen.
Ich bin der Vorstand aber auch in so viel als möglich Projekten, Aktionen aktiv eingebunden.

Das „Herausfordernde Verhalten“ bzw. den „Unaufgeregten Umgang“ in die Welt zu tragen, ist mir eine Herzensangelegenheit. Die Themen  Hilfsmittel, Unterstützte Kommunikation, Coaching/Fortbildungen zur Gestaltung inklusiver Wege aller Art ist mir mind. genau so wichtig.  .

 

Für Beratungsgespräche mit mir gerne anrufen oder What’App an : 0162/1886341 

Ihr erreicht mich auch über die Vereins Nummer: 07247/9690850

Bei Schwierigkeiten mit dem Anrufen und oder sprechen gerne per WhatsApp Kontakt aufnehmen. 
Möglich ist auch direkt per Mail: VereinSA@gmx.de

 

Für Kontakt zu Einer der Therapeutinnen könnt ihr auch mich kontaktieren über die benannten Wege. Ich leite es dann an die entsprechende Person weiter. 

 



Gabriele Schmitt-Lemberger Gründerin


Ich bin Bloggerin, Autorin, Autistin mit ADHS und Hochbegabung sowie Mama eines nonverbalen Autisten. Ich bin seit Jahren aktiv tätig. Da mir schnell klar wurde, das „normale“ Erziehung bei einem autistischen Kind nicht funktionieren kann, habe ich mich ausgiebig mit dem "unaufgeregten Umgang" beschäftigt.

Ich bin Hypnosetherapeutin und um Menschen helfen zu können, die unter Ängsten leiden, habe ich zusätzlich die Überprüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie abgelegt.

 

Für Beratungsgespräche mit Gabi : 0176/64087581

 



Marie Bratzel Gründerin


Ich bin Mutter von drei wunderbaren Kindern darunter einem Asperger-Autisten.

Seit Jahren begleite ich Autisten. Im Verein sehe ich mich vor allem im Bereich "Asperger-Autismus" und "Inklusion". Auch die handwerklichen Dinge erledige ich gern im Verein.




Collin Frera


Ich bin Collin - Autist, Illustrator und Künstler.

Viele Dinge kenne ich aus eigener Erfahrung und möchte diese gern einbringen. Mit meiner Innensicht, bringe ich immer frischen Wind in Gespräche. Auch das Logo des Vereins stammt von mir.


Sandra Fortner


In meinem Umfeld gibt es mehrere autistische Menschen die mir sehr am Herzen liegen und ich schon lange begleite. Oft musste ich miterleben wie schwierig ihr Weg war/ ist. Also entschloss ich mich, nach meiner Praxiseröffnung ( nach dem Heilpraktikergesetz) insbesondere für erwachsene Autisten da zu sein.
Kontakt zu mir gerne über:
 
Handy: 0178/1475651 
Per Mail: Info@praxis-sandra-fortner.de
 

Sandra Karin Foltin


Ich bin Autistin, examinierte Krankenschwester und führte lange eine eigene Praxis für Hypnose mit Schwerpunkt Autismus. Jetzt bin ich Autorin. Meine drei mittlerweile erwachsenen Kinder sind Aspergerautisten und hochbegabt. Also kann man sagen: Autismus bestimmt unser Leben. Die Schulzeit meiner Kids war für uns alle die Hölle. Dadurch wurde mir schnell klar, dass es an Aufklärung und Verständnis mangelt und an echten Hilfen. Als Mutter ist man meist Einzelkämpfer. Das möchte ich ändern! Und ich möchte Verständnis wecken, warum Autisten sich so verhalten, wie sie es tun und das eine Zwangsanpassung in der Schule nicht der richtige Weg sein kann.